Über mich

und meine Passion mit Pferden zu arbeiten

Mein ganzes Leben lang begleiten mich nun Pferde und das sind schon einige Jahre :) . Schon als Kleinkind galt ich als grosser Tierliebhaber und durfte, dank meiner Eltern, mit vielen grossen und kleinen Vierbeiner aufwachsen. Mit dem Pferdevirus wurde ich schon sehr früh infisziert, da meine Mama schon fast mein ganzes Leben ein eigenes Pferd hatte. Mein Kinderleben war geprägt von Schleichpferden, Ställen und gar ganze Höfe basteln, im Wald draussen "Rössli" spielen und auf jeder meiner Zeichnungen fand sich ganz sicher in irgendeiner Form ein Pferd. 

Ich war also ein Pferde-und Tiermädchen durch und durch. Nichts anderes hat mich mehr in den Bann gezogen als meine Tiere (und ich habe einiges ausprobiert). Viele Mitmenschen aus meinem engeren Kreise sagen auch heute noch, dass ich durch meinen etwas anderen Umgang mit meinen vierbeinigen Schützlingen aufgefallen bin. 

Dieser Umgang zieht sich bis heute durch, das Leichte, Spielerische und die Intuition, zeichnen sich in meiner Arbeit mit Pferden ab. 

Als Jugendliche habe ich fast sieben Jahre auf einem Pferdehof mit angepackt und so viele, noch heute wertvolle, Erfahrungen machen dürfen. 

Einige Monate, bevor in meine Ausbildung zur Schreinerin begonnen habe, trat mein erstes eigenes Pferd "Encanta", damals 3 jährig und roh, in mein Leben. Fortan verbrachte ich unendlich viele Tage alleine mit meiner jungen Stute. Wir streiften stundenlang durch Wälder, kraxelten Berge hoch und hatten zusammen einfach eine schöne, sorglose Jugendzeit. Mit Encanta zusammen erarbeitete ich mein ganzes Können und Wissen aus der Freiheitsdressur, wir durften uns sogar schon einige Male vor grossem Publikum präsentieren. 

Im Sommer 2018 kam ich nach viel ausprobieren und testen zu Sabine Oettel, welche in der Akademischen Reitkunst unterrichtet. Diese Reitweise hat mich so in den Bann gezogen, dass ich mich nach etlichen Monaten Praktikum bei Sabine, dazu entschlossen habe, mein gesammeltes Wissen in Form von Unterricht/Beritt an Interessierte Menschen weiter zu geben. 

Gestartet habe ich damit in meinem Heimatland, im Winter 2020 habe ich mich entschlossen nach Deutschland "auszuwandern" um mein Hobby dort ganz zum Beruf zu machen. 

Seit Juli 2019 bin auch stolze Besitzerin einer Knabstrupperstute namens "Te Fiti". Mit dem Punktepferd habe ich mir einen langjährigen Kinderwunsch erfüllt und warte nun sehnsüchtig darauf, dass die "Kleine" erwachsen wird. 

Seit Ende Oktober 2020 bin ich nun am schönen Attersee zuhause und bin als selbständige Reitlehrerin und Pferdeausbildlnerin in ganz Oberösterreich tätig. Bis heute durfte ich schon so viele nette Pferd-Mensch Paare kennen lernen und freue mich immer, wenn noch Neue dazu kommen :) !